Spätestens seit der Finanzkrise gehört das Risk Management bei den Banken zu einer der wichtigsten Disziplinen. Durch die umfangreiche Regulation (zum Beispiel Basel III) haben die Banken viele Auflagen bekommen. Einige davon haben Einfluss auf die Refinanzierungskosten der Banken und sind somit bei der strategischen Produkt- und Preisgestaltung zu berücksichtigen.

In BCBS 239 führt der Basler Ausschuss für Bankenaufsicht 14 Prinzipien auf, die von den global und lokal systemrelevanten Banken befolgt werden müssen. Dabei geht es um Governance, Risiko Aggregation und Reporting.

Aussagefähige Risikomodelle sind in einem Risikomanagementkonzept ein relevanter Baustein. Für eine korrekte Risikoberechnung und Aggregation sind zudem eine hohe Datenqualität, einheitliche Bewertungsmodelle und Aggregationsregeln entscheidend. Eine zielgerichtete Risikosteuerung erfordert zudem effiziente, zeitnahe Prozesse. Vor allem bei internationalen und historisch gewachsenen heterogenen System- und Prozesslandschaften stellen diese Punkte eine grosse Herausforderung dar.

Finalix Consultants verstehen Risikokennzahlen und -berechnungs-modelle. Auf unseren Risikoprojekten liegt unser Fokus jedoch insbesondere in den Bereichen Prozessoptimierung, Risikocontrolling/Risikoreporting mit zugehöriger Datenqualitätssicherung und Methodenvereinheitlichung sowie Projektmanagement.

Unser Beitrag

Begleitung von Projekten an der Schnittstelle von Business zu IT im Bereich

  • Operationellen Risiko
  • Marktrisiko
  • Kreditrisiko
  • Liquiditätsrisiko
  • Risikoreporting
prev next zurück

Expertenwissen
für die Finanzbranche

Wir unterstützen unsere Kunden durch
die Kombinationen von funktionaler
und methodischer Expertise.
Online Event zu ESG war ein voller Erfolg - verpasst? Kein Problem, hier geht's zur Aufzeichnung:
Finalix Forum 2021