Der Anlageberatungsprozess wurde auf Grund der Berücksichtigung von neuen regulatorischen Anforderungen (MiFID II, neue Anforderungen für PRIIPS, und weitere) immer umständlicher und aufwändiger. Dies erhöht auch das operationelle Risiko bezüglich fehlerhaften oder unsauber dokumentierten Beratungen.

 

Die bereits vorhandenen IT-Systeme konnten zwar kurzfristig noch einmal umgebaut werden. Allerdings nur zu Lasten eines zusätzlichen Zeitaufwandes und Einbussen von Flexibilität im Beratungsprozess für die Front.

 

Mit diesem Projekt hat sich die Bank zum Ziel gesetzt, ein neues System einzuführen, um den Anlageberatungs-Prozess für die Kundenfront zu vereinfachen und operationelle Risiken zu reduzieren. Zusätzlich sollte in diesem Zusammenhang auch eine neue Portfoliorisiko-Berechnungsmethodik eingeführt werden, um das Portfolio des Kunden systematisch überwachen zu können. Und dies immer mit dem Hauptfokus der effizienten und regulatorisch angemessenen Verarbeitung für den Kundenberater.

Unser Beitrag

  • Erstellung von User Stories und Spezifikationen für das Anlageberatungs-System
  • Design des Kundenoutputs (Anlagevorschlag)
  • Vorbereitung und Durchführung von Workshops mit der Kundenfront sowie dem IT-Provider
  • Erstellung und Ausführung von Testfällen
  • Analyse und Testing der notwendigen Anpassungen in den Umsystemen, insbesondere dem Output Management System
  • Unterstützung beim Rollout (Schulung, Support, Kommunikation) und operationellen Betrieb des Systems
prev next zurück

Expertenwissen
für die Finanzbranche

Wir unterstützen unsere Kunden durch
die Kombinationen von funktionaler
und methodischer Expertise.
Finden Sie unsere letzten News
Erfahren Sie mehr